Wirtschaft

Der nächste Skandal bei VW Pischetsrieder soll 50 Millionen Euro nach Ablösung eingestrichen haben

Die Aufarbeitung des VW-Skandals zieht immer weitere Kreise: Die Untersuchungen bringen nicht nur Details zur Abgas-Schummelei ans Licht, sondern auch so manche Information über die Führungsetage des Konzerns. Diesmal steht Ex-VW-Chef Bernd Pischetsrieder im Fokus. Medienberichten zufolge, soll der Vorgänger von Martin Winterkorn Zahlungen in Höhe von 50 Millionen Euro erhalten haben - obwohl er in seiner Rolle als Vorstandschef längst abgelöst worden war.
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos