Panorama

Schlag gegen Sacra Corona Unita Boss der Bosse gefasst

Die viertgrößte Mafia-Organisation in Italien agiert eher unauffällig. Der italienischen Polizei gelingt nun jedoch ein Erfolg im Kampf gegen die Sacra Corona Unita. Sie fasst das vermeintliche Oberhaupt der Organisation, den Boss der Bosse.

2xgz2018.jpg7920979259502582249.jpg

Zwei Jahre fahndete die Polizei nach Campana.

(Foto: dpa)

Der italienischen Polizei ist ein schwerer Schlag gegen die apulische Mafiaorganisation Sacra Corona Unita (Heilige vereinigte Krone) geglückt: Sie nahm im süditalienischen Oria bei Brindisi den 38-jährigen Francesco Campana fest, der als derzeitiger Kopf der viertstärksten Mafia-Organisation in Italien gilt.

Campana wurde nach zweijährigen Ermittlungen aufgespürt, wie italienische Medien berichteten. Er war zu einer neunjährigen Haft wegen Zugehörigkeit zu einer kriminellen Organisation verurteilt worden.

Die Sacra Corona Unita betreibt ihre illegalen Geschäfte im internationalen Drogenhandel und im Waffenschmuggel. Sie macht dabei zumeist weniger Schlagzeilen als die kampanische Camorra, die sizilianische Cosa Nostra oder die von Kalabrien aus agierende Ndrangheta.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema