Panorama
Donnerstag, 04. Oktober 2007

Erdbebensicher und sehr lang: Brücke von Java nach Sumatra

Indonesien will eine der längsten Brücke der Welt zwischen den Inseln Java und Sumatra bauen. Die Brücke soll 30 Kilometer über drei kleinere Inseln in der Sunda-Straße führen, berichtete die "Jakarta Post". Die Gouverneure der zuständigen Provinzen unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung. Geplant sind eine sechsspurige Autobahn und zwei Schienenstränge. Die Kosten werden auf umgerechnet sieben Milliarden Euro geschätzt. Der Bau soll 2012 beginnen und 13 Jahre dauern.

Java und Sumatra liegen in einer der aktivsten Erdbebenzonen der Welt. Erst im September haben mehrere Beben mit Stärken bis zu 8,4 die Westküste von Sumatra erschüttert. Auch der verheerende Tsunami Weihnachten 2004 begann mit einem Beben vor Sumatra. Experten hätten das Projekt aber bereits geprüft und seien sicher, dass die Brücke erdbebensicher gebaut werden könne, berichtete die Zeitung.

Zwischen Java und Sumatra verkehren Fähren. Sie transportierten im vergangenen Jahr rund 20 Millionen Menschen. Transportexperten rechnen mit einer Verdoppelung der Zahl bis 2020.

Quelle: n-tv.de