Panorama

Ehrenbürger in Aschersleben Hitler endlich gestrichen

Der Stadtrat von Aschersleben in Sachsen-Anhalt hat nach 73 Jahren eine Ehrenbürgerschaft Adolf Hitlers aufgehoben. "Nach der Wende waren wir mit wichtigeren Dingen beschäftigt. Und es hat nie jemand danach gefragt", sagte Stadtsprecherin Anke Lehmann der "Bild"-Zeitung.

Ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung hatte die Ehrenbürgerschaft des Diktators entdeckt. Die DDR-Regierung habe sich nicht als Rechtsnachfolgerin der Nationalsozialisten gesehen und daher nichts unternommen, hieß es zum Überdauern der Ehrung.

Der Stadtrat hatte die Aberkennung einstimmig beschlossen. Der Nazidiktator war dem Bericht zufolge am 4. April 1933 von der Stadtverordnetenversammlung zum Ehrenbürger von Aschersleben ernannt worden.

Quelle: n-tv.de