Panorama
Samstag, 17. September 2005

55 Jahre nach Vergewaltigung: Kirche zahlt Entschädigung

Nach 55 Jahren will die katholische Kirche in Belgien ein Vergewaltigungsopfer mit 50.000 Euro Schmerzensgeld entschädigen. Die heute 70 Jahre Eva Dubuisson sei als Minderjährige von einem Genter Priester und drei anderen Männern vergewaltigt worden, berichtete die Brüsseler Tageszeitung "Het Laatste Nieuws" mit Hinweis auf interne Unterlagen einer Spezialkommission der Kirche für solche Fälle.

Der Geistliche und drei Männer mussten laut Zeitung nicht für die Vergewaltigung des damals 14-jährigen Mädchens büßen. Sie saßen zwar sechs Wochen im Gefängnis, seien dann aber freigelassen worden. Von einem Prozess gebe es keine Spur. Das Mädchen wurde hingegen vom einem Jugendrichter in eine von Nonnen geführte Besserungsanstalt geschickt, wo es Jahre verbrachte.

Dubuisson lebt heute als verheiratete Mutter von vier Kindern in der Nähe von Paris. Sie sagte laut Zeitung: "Strafrechtlich ist meine Sache lang verjährt und ich kann nichts mehr machen." Sie fügte hinzu: "Niemand kann sich vorstellen, wie wichtig es für mich ist, endlich als Opfer anerkannt zu werden."

Quelle: n-tv.de