Panorama

US-Klinik für HIV-Positive geschlossen Pornodarsteller ohne Versorgung

kondome.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Gesundheitsbehörden in Kalifornien haben die Schließung einer Klinik für HIV-positive Pornodarsteller angeordnet. Sie reagierten damit auf Äußerungen des Pornodarstellers Derrick Burts, der angeprangert hatte, dass ihn die Klinik im Oktober positiv auf HIV getestet, jedoch eineinhalb Monate lang nicht behandelt habe. Die von der Non-Profit-Organisation Adult Industry Medical Health Care Foundation (AIM) nördlich von Los Angeles betriebene Klinik verfüge nicht über die erforderliche Lizenz, erklärten die Behörden.

Burts hatte einen Kondomzwang am Filmset gefordert. Monatliche Aids-Tests wie sie die AIM-Klinik propagiere und vornehme, reichten in der Porno-Industrie im Gegensatz zum Kondom als Schutz nicht aus, fügte der 24-Jährige hinzu.

Quelle: n-tv.de, AFP