Panorama

Badeunfall im Ausland Reiseveranstalter haftet

Reiseveranstalter in Deutschland haften für tödliche Badeunfälle in einer ausländischen Hotelanlage, falls sie örtlich geltende Sicherheitsbestimmungen nicht einhalten.

Das Oberlandesgericht Köln wies die Berufung des Reiseveranstalters ITS gegen die Schmerzensgeldzahlung einer Familie zurück, deren elfjähriger Sohn im Sommer 2001 in Griechenland von der Absauganlage an einer Wasserrutsche angesaugt wurde und deshalb ertrank. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falls ließ das Gericht aber die Revision beim Bundesgerichtshof zu. Der zur Rewe-Touristikgruppe gehörende Reiseveranstalter wollte sich zunächst nicht dazu äußern, ob er diese Möglichkeit nutzen wird. (Az: 16 U 25/05)

Die Familie mit drei Söhnen hatte im Sommer 2001 eine Pauschalreise in Griechenland gebucht. Der elfjährige Philipp hatte mit seinen beiden Brüdern die in dem Jahr neu in Betrieb genommene Wasserrutsche genutzt. Er ertrank, weil er mit seinem rechten Arm in ein nicht abgedecktes Absaugrohr der Anlage geriet und unter Wasser festgehalten wurde. Der Fall hatte damals bundesweit für Schlagzeilen gesorgt.

Die Familie hatte in erster Instanz ein Schmerzensgeld von insgesamt 70.000 Euro zugesprochen bekommen, wogegen ITS die nun abgewiesene Berufung eingelegt hatte. Der Reiseveranstalter habe in diesem Fall seine Verkehrssicherungspflichten fahrlässig verletzt, stellte das OLG fest. ITS habe vor der Inbetriebnahme der Wasserrutsche nicht geprüft, ob die Anlage Sicherheitsmängel aufweise. Das nicht abgedeckte Absaugrohr stelle aber einen evidenten Sicherheitsmangel dar, weshalb der Reiseveranstalter seine Verkehrssicherungspflicht schuldhaft verletzt habe.

Überdies müsse ein Reiseveranstalter nicht nur einmal, sondern regelmäßig alle sicherheitsrelevanten Teile einer Hotelanlage überprüfen, erklärte das OLG. Dies gelte zwar nicht für verborgene Mängel, es müsse aber zumindest geprüft werden, ob die örtlichen Sicherheitsbestimmungen eingehalten wurden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.