Panorama
Sonntag, 23. Dezember 2007

Aus fahrendem Auto: Ronaldo-Cousin erschossen

Ein Cousin des brasilianischen Fußballstars Ronaldo vom AC Mailand ist in Rio de Janeiro getötet worden. Ein Unbekannter habe in der Nacht von einem fahrenden Auto aus auf eine Gruppe von Menschen geschossen, die vor einer Drogerie standen, berichteten Medien unter Berufung auf die Behörden. Dabei seien drei Männer getötet und einer verletzt worden. Unter den Todesopfern sei auch Ronaldos Cousin Igor Nazrio de Lima.

Der 23 Jahre alte Lima arbeitete den Angaben zufolge als Austräger von Medikamenten. Die Hintergründe des Anschlags seien noch unbekannt, erklärte ein Polizeisprecher. Keines der Opfer sei polizeilich erfasst gewesen. Rio ist mit einer Rate von 50 Mordfällen pro 100.000 Einwohner eine der gefährlichsten Städte der Welt.

Quelle: n-tv.de