Politik

Konzept für Wachstumspakt Frankreich macht Tempo

2012-06-14T180703Z_01_MXR11_RTRMDNP_3_ITALY.JPG3523130110629349155.jpg

REUTERS

Der französische Präsident Hollande hat ein Konzept für einen Wachstumspakt vorgelegt, das 120 Milliarden Euro umfassen soll. Bislang haben es offiziell nur europäische Regierungschefs zu sehen bekommen.

Der französische Präsident François Hollande will einem Zeitungsbericht zufolge einen sofortigen europäischen Wachstumspakt im Umfang von 120 Milliarden Euro. Entsprechende konkrete Vorschläge habe Hollande bereits an mehrere europäische Regierungschefs übermittelt, berichtet das "Journal du Dimanche". Die Summe solle aus ungenutzten Mitteln des EU-Strukturfonds, aus projektgebundenen Anleihen und durch die Europäische Investitionsbank aufgebracht werden.

Unter anderem habe Hollande Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) das elf Seiten umfassende Dokument übermittelt. Darin fordert der französische Präsident den Angaben zufolge, dass bereits beim EU-Gipfel Ende Juni über diesen Wachstumspakt entschieden werde.

Im Kampf gegen die Krise in Europa hat Hollande die Ergänzung des Fiskalpaktes zur Haushaltsdisziplin um eine Wachstumskomponente zu seiner zentralen Forderung gemacht. Merkel ist ihrerseits offen für eine Stärkung des Wachstums, sie lehnt aber schuldenfinanzierte Programme ab.

Quelle: n-tv.de, AFP/rts

Mehr zum Thema