Politik

Kurz vor Bürgerschaftswahl Greta Thunberg kommt nach Hamburg

129728415.jpg

Thunberg bei ihrem ersten Besuch in Hamburg.

(Foto: picture alliance/dpa)

Kommende Woche besucht Klimaaktivistin Greta Thunberg erneut die Fridays-for-Future-Demonstration in Hamburg. Die Organisatoren rechnen mit 30.000 Teilnehmern. Auch eine bekannte deutsche Hip-Hop-Band will die Demo unterstützen.

New York, Davos, Hamburg: Greta Thunberg wird am 21. Februar nach Deutschland kommen und in der Hansestadt kurz vor der Bürgerschaftswahl an der Fridays-for-Future-Demonstration teilnehmen. "Der Besuch von Greta Thunberg zeigt, dass Fridays for Future sich genauso wenig wie die Klimakrise an Landesgrenzen hält und Hamburg an dem Tag im Fokus der europäischen Aufmerksamkeit stehen wird", sagte Mitorganisator Arnaud Boehmann.

Die Wahl zur Hamburgischen Bürgerschaft am 23. Februar sei keine regionale Sache, sondern ein ganz entscheidender Akzent für Klimapolitik deutschlandweit. Es wäre der zweite Besuch Thunbergs in Hamburg.

Demo kurz vor den Hamburg-Wahlen

Zu der Klima-Demonstration am 21. Februar werden 30.000 Teilnehmer erwartet. Thunberg werde eine Rede halten, außerdem soll die Hamburger Hip-Hop-Gruppe Fettes Brot auftreten. Die Demonstration wird zwei Tage vor der Bürgerschaftswahl von Hamburg stattfinden. In den Umfragen führt SPD-Bürgermeister Peter Tschentscher derzeit vor der Grünen-Spitzenkandidatin Katharina Fegebank.

Vor fast genau einem Jahr - am 1. März - hatte die schwedische Klimaaktivistin das erste Mal an einem Klimastreik in Hamburg teilgenommen. Schon damals sind tausende Schülerinnen und Schülern dem Aufruf von Fridays for Future gefolgt.

Am heutigen Valentinstag hat Greta Thunberg zudem aufgerufen, an einem der rund 2000 Klimastreiks in 150 Ländern teilzunehmen. "Was könnte denn romantischer sein, als den Planeten zu retten?", twitterte die Klimaaktivistin mit dem Hinweis auf die Streik-Orte.

Quelle: ntv.de, sgu/dpa