Politik

"Patriarch der Deutschlandkunde" Moskaus Botschafter Falin gestorben

imago54712903h.jpg

Falin prägte maßgeblich die Entspannungspolitik mit.

imago stock&people

Der russische Diplomat und Deutschlandkenner Valentin Falin ist tot. Er starb am gestrigen Donnerstag mit 91 Jahren in Moskau. Falin habe die Entspannungspolitik zwischen Moskau und Bonn geprägt, sagten Weggefährten der Agentur Ria. Als sowjetischer Botschafter in der Bundesrepublik von 1971 bis 1978 war Falin in Deutschland gut bekannt.

Später beriet der 1926 geborene Parteifunktionär und Publizist den sowjetischen Präsidenten Michail Gorbatschow in den Verhandlungen über die deutsche Einheit. "Für alle, die ihn kannten, war er der Patriarch der Deutschlandkunde und ein Vorbild als Wissenschaftler-Diplomat", sagte Wladimir Miljutenko, Falins früherer Stellvertreter bei der staatlichen Nachrichtenagentur APN.

Quelle: n-tv.de, jwu/dpa