Politik

Attentäter verurteilt Über zwölf Jahre Haft für Anschlag auf "J's"

Das Hamburger Landgericht hat den Attentäter des Handgranaten-Anschlags in der Hamburger Discothek "J's" zu zwölf Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Der 29-jährige Mann habe mit der Tat der "Angst in Discos eine neue Dimension gegeben", sagte der Vorsitzende Richter. Die Opfer hätten die Tat nur zufällig überlebt. Die Kammer lag mit dem Urteil deutlich über dem Antrag des Staatsanwalts, der zehn Jahre und sechs Monate Haft gefordert hatte. Der Attentäter hatte am 29. April 2000 im VIP-Bereich der gut besuchten Disco eine Splitterhandgranate gezündet. Neun Menschen wurden lebensgefährlich verletzt.

Quelle: n-tv.de