Dossier

Das kleinste Bundesland Bremen: Ein Steckbrief

Der Stadtstaat Bremen ist mit einer Fläche von 404 Quadratkilometern und rund 660.000 Einwohnern das kleinste der 16 Bundesländer. Das Land an der Weser besteht aus den beiden Städten Bremen mit etwa 546.000 Einwohnern und Bremerhaven, wo rund 116.000 Menschen leben.

Bremerhaven ist der bedeutendste Autoumschlagplatz in Europa. Wichtigste Arbeitgeber sind neben der Automobilindustrie, die Genussmittel- und die fischverarbeitende Industrie sowie die Häfen. Hier werden rund 65 Millionen Tonnen im Jahr umgeschlagen. Die Hansestadt hat sich zudem zu einem Luft- und Raumfahrtstandort entwickelt. Bremens größte Probleme sind die enorme Verschuldung von rund 13,5 Milliarden Euro und die hohe Arbeitslosigkeit. Diese lag im März 2007 bei 13,2 Prozent.

Regiert werden Land und Stadt Bremen vom Senat. An der Spitze steht der Präsident des Senats und Bürgermeister Jens Böhrnsen (SPD). Er übernimmt momentan gleichzeitig die Aufgabe des Justizsenators. Für die kommunalen Belange hat Bremerhaven einen eigenen Magistrat. Seit 1995 regiert eine große Koalition das Bundesland.

Die bekanntesten Denkmäler Bremens sind die Stadtmusikanten, das über 600 Jahre alte Rathaus und die Statue des Roland, eine Symbolfigur für die Freiheit der Stadt. Die Denkmäler gehören zum Welterbe der Menschheit.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.