Shopping & ServiceAnzeige

Stehpult-Aufsatz & Co. Homeoffice-Ausstattung: 5 Gadgets für mehr Komfort

Mit der richtigen Homeoffice-Ausstattung geht die Arbeit gleich leichter von der Hand.

Mit der richtigen Homeoffice-Ausstattung geht die Arbeit gleich leichter von der Hand.

(Foto: iStockphoto)

Momentan arbeiten viele Menschen von zuhause, doch die wenigsten sind dafür ideal ausgestattet. Diese praktischen Tools und Gadgets helfen, die Arbeit im Homeoffice angenehmer zu gestalten.

Nach einem langen Arbeitstag im Homeoffice zwickt und zwackt es an allen möglichen Körperstellen? Das kann durchaus damit zusammenhängen, dass der Küchentisch eben kein adäquater Ersatz für den Schreibtisch im Büro ist - genauso wenig wie der Wohnzimmerstuhl, der in der Regel nicht als Sitzmöbel für einen Tag voller Videocalls designt wurde. Wir verraten, mit welchen Gadgets das Arbeiten von zuhause angenehmer und ergonomischer wird.

1. Stehpult-Aufsatz oder höhenverstellbarer Schreibtisch

Wer über ausreichend Platz in den eigenen vier Wänden verfügt, sollte über die Anschaffung eines höhenverstellbaren Schreibtisches nachdenken (bei Amazon & Co. ab 200 Euro erhältlich). So kann man im Sitzen und Stehen arbeiten und damit den Rücken entlasten. Doch auch für den Küchentisch, der als Schreibtisch herhalten muss, gibt es Alternativen. Manche Online-Shops bieten Aufsätze an, mit denen sich die Arbeitsposition variieren lässt. Ein paar Handgriffe reichen und aus dem Tisch wird ein Stehpult. Wer regelmäßig Stehphasen von 30 bis 90 Minuten in den Arbeitsalltag einbaut, wirkt damit Rückenschmerzen entgegen.

ANZEIGE
Standsome Slim White – Der Schreibtischaufsatz aus Holz, Stehpult Aufsatz höhenverstellbar, Schreibtisch Erhöhung und Stehtisch weiß
169,00 €
Zum Angebot

Für diejenigen, die hauptsächlich mit dem Laptop arbeiten, bietet ein mobiler Laptoptisch eine flexible Nutzung nach ergonomischen Gesichtspunkten. Ein höhenverstellbarer mobiler Laptop-Tisch ermöglicht eine entspanntere Nutzung und eine Entlastung der Wirbelsäule.

2. Weiches Sitzkissen für harte Arbeitstage

Keine Frage, Sitzen kann auf Dauer anstrengend werden und zu Schmerzen im Gesäß, Steißbein oder in der Lendenwirbelsäule führen - insbesondere wenn die Unterlage nicht optimal und zu hart ist. Ein ergonomisches Sitzkissen kann helfen. Im Gegensatz zu einem normalen Sitzkissen ist es so geformt, dass es das Steißbein und die Lendenwirbelsäule entlastet und eine gesunde Sitzhaltung fördert.

ANZEIGE
feela.® Orthopädisches Sitzkissen [3 Härtegrade] - Ergonomisches Sitzkissen für Bürostuhl & Co - Wirkt Schmerzreduzierend, Erhöht Sitzkomfort, Fördert Durchblutung und Entlastet das Steißbein (Weich)
41,90 €
Zum Angebot

Ein weiterer neuralgischer Punkt sind die Handgelenke, die schnell weh tun. Mit speziellen Memory-Schaum-Auflagen lassen sich die Handgelenke entlasten. Die Handballen-Auflage optimiert den Winkel von Handgelenk und Unterarm. So wird ein Abknicken des Gelenks beim Tippen mit Tastatur und Maus vermieden.

3. Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung gegen Lärm

Wer nicht alleine im Homeoffice sitzt, eine nervige Baustelle vor dem Haus oder einen Nachbarn hat, der die Bohrmaschine als neues Lieblingsspielzeug entdeckt hat, dem helfen Noise-Cancelling-Kopfhörer. Durch die aktive Geräuschunterdrückung (Active Noise Cancelling, ANC) ist es möglich, auch in lauter Umgebung konzentriert zu arbeiten. Kopfhörer aufsetzen - und schon sind die Umgebungsgeräusche weitgehend ausgeblendet. Stiftung Warentest hat mehr als 60 Bügelkopfhörer gecheckt. Der günstigste für gut befundene Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung ist der Sony WH-CH700N für knapp unter 100 Euro.

ANZEIGE
Sony WH-CH700N kabelloser Noise Cancelling Kopfhörer (Bluetooth, bis zu 35 Stunden Akku, Schnelladefunktion, NFC, Amazon Alexa, Headset mit Mikrofon für Telefon & PC/Laptop) schwarz
81,99 €
Zum Angebot

4. Tageslicht-Lampe gegen den Winterblues

Die Tage sind extrem kurz und die Sonne lässt sich eher selten blicken. In den Wintermonaten kann das schnell aufs Gemüt schlagen. Eine Tageslichtlampe wirkt chronischem Lichtmangel entgegen und steigert Experten zufolge die Stimmung.

ANZEIGE
Beurer TL 30 Tageslichtlampe, Simulation von Tageslicht, Lichtstärke ca. 10.000 Lux bei 10 cm Abstand, Medizinprodukt mit LED-Technologie, flimmer- und UV-frei, mit variablem Standfuß und Tasche
48,99 € 84,99 €
Zum Angebot

  • Wichtig ist, dass die Tageslicht-Lampe eine Lichtstärke von mindestens 10.000 Lux hat (zum Vergleich: an einem sonnigen Tag beträgt die Lichtstärke draußen über 100.000 Lux, in geschlossenen Räumen dagegen nur zwischen 200 und 500 Lux).
  • Am besten mit einem Abstand von maximal 30 Zentimetern vor die Lampe setzen und die Augen während der Bestrahlung öffnen, damit die Lichtrezeptoren im Auge das Licht auch wahrnehmen und die Hormonproduktion in Gang setzen.
  • Ein tägliches Pensum von mindestens 30 Minuten ist sinnvoll. Der beste Zeitpunkt für die Lichttherapie ist morgens nach dem Aufstehen.

5. Homeoffice-Tasse als Wohlfühl-Faktor

Seien wir mal ehrlich, das Schönste am Homeoffice ist doch, dass der Kaffee immer nach unserem Geschmack ist. Schließlich kaufen und bereiten wir ihn selbst zu. Und das Allerschönste: Kein lästiges Suchen der Lieblingstasse in der Büroküche und keine Such-E-Mails an die komplette Belegschaft, weil sie nicht auffindbar ist. Entspannter geht es doch wohl kaum, oder? Mit dieser Tasse ist sogar noch ein Lacher drin.

ANZEIGE
Home Office Tasse Geschenk Mitarbeiter Kollege lustig
16,90 €
Zum Angebot

Homeoffice: Vorteile und Nachteile

Arbeiten von daheim wird immer beliebter. Sehr viele Bürojobs lassen sich dank Internet auch gut in den eigenen vier Wänden erledigen. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Home-Worker gewinnen Zeit und sparen oft Geld, da der Arbeitsweg entfällt
  • Wer nicht ständig im Stau steht oder die Bahn verpasst, schont zudem seine Nerven
  • Haustierhalter können sich mehr um ihre Lieblinge kümmern, Eltern sind bei der Kinderbetreuung flexibler.

Es gibt aber auch einige unschöne Seiten:

  • Fehlende soziale Kontakte
  • Oft ist mehr Disziplin nötig
  • Kein gewohntes Arbeitsklima

Fazit

Ob wir das Homeoffice mögen oder nicht - es wird uns noch eine Weile erhalten bleiben. Manche Experten vermuten sogar, dass die Arbeit in den eigenen vier Wänden auch nach der Corona-Pandemie ein fester Bestandteil unseres Alltags sein wird.

Quelle: ntv.de