Shopping & ServiceAnzeige

Finanzbuch des Monats Mit Kunst reich werden – geht das?

Celine Nadolny ist mit dem Finanzbuch von Dr. Franziska Ida Neumann in den Kunst-Kosmos eingetaucht.

Celine Nadolny ist mit dem Finanzbuch von Dr. Franziska Ida Neumann in den Kunst-Kosmos eingetaucht.

(Foto: Nadolny)

Der Kunstmarkt ist für viele Anleger ein aufregendes Paralleluniversum. Eine schillernde Welt, in der Flohmarkt-Funde Tausende Euro bringen können. Dr. Franziska Ida Neumann hat ein Buch über diesen Kosmos geschrieben: "Wie Sie mit Picasso & Co. ein Vermögen aufbauen" - eine Geschichte von Auktionen, Betrügern und Investment-Strategien.

Kann Kunst eine sichere Geldanlage sein, quasi eine Aktie an der Wand? Dieser Frage stellt sich die Autorin, die eine ausgewiesene Kennerin des Marktes ist und auf einen bemerkenswerten akademischen Werdegang zurückblickt. Franziska Ida Neumann hat Jura, BWL, Kunstgeschichte und Germanistik studiert, in Deutschland sowie an der Pariser Sorbonne und am Louvre. In ihrem Buch enthüllt sie auf 208 Seiten die wichtigsten inoffiziellen Regeln "im Spiel 'Bares für Rares' auf internationalem Niveau".

"Mit Kunst wird man nicht reich? Das sehe ich anders! Wie ich zu dieser unerhörten Überzeugung komme? Ganz einfach. Ich weiß, dass es funktioniert und wie es funktioniert", schreibt Franziska Ida Neumann. Und tatsächlich, die Autorin gibt tiefe Einblicke in diese häufig private und elitäre Welt der Kunst, in der viele Unterredungen und Geschäfte im Verborgenen stattfinden. Viele Kunstinvestoren möchten unerkannt bleiben und agieren ausschließlich über ihre Agenten am Markt. Was gut nachvollziehbar ist, schließlich lagern unvorstellbare Werte an den Wänden und in den Kellern ihrer Häuser - als potenzielle Beute für Diebe in einem globalen Netz von Schwarzmärkten veräußerbar. Wieder andere lieben das Flair und die Exklusivität dieser Kreise.

Kunstkäufe im vierstelligen Euro-Bereich können schon Rendite abwerfen

Das Sehen und Gesehen-Werden auf den Messen ist ein wichtiger Teil des Kunst-Kosmos und untrennbar mit dem finanziellen Erfolg als Investor verbunden. Wer mit Fingerspitzengefühl auf ausgewählte, qualitativ hochwertige Stücke setzt, kann neben dem Kunstgenuss damit rechnen, dass das eingesetzte Geld im Verlauf der Jahre für ihn arbeitet. Anhand realer Beispiele zeigt die Autorin, wie Traumrenditen bis zu einer Höhe von mehr als 14,6 Prozent pro Jahr durch das Investieren in Kunst möglich sind. Und dass sich auch Geldeinsätze im vierstelligen Bereich bereits lohnen.

Der Leser erfährt, auf welche Art und Weise Kunstwerke bewertet werden, wie die Preise zustande kommen, woran man gute Kunst erkennt und was die unterschiedlichen Kategorien kosten. "Kunst ist Kunst, um der Kunst Willen. Kunst ist keine Kunst, um der Rendite Willen", stellt Dr. Franziska Ida Neumann klar. Das Buch ist stark, weil Kunstkennerin Neumann realistisch auf den Punkt bringt, was die Investment-Branche vielerorts verschweigen würde.

ANZEIGE
Wie Sie mit Picasso & Co. ein Vermögen aufbauen: ... und warum am Ende mit Kunst (nicht) jeder reich werden kann
16,99 €
Zum Angebot

Sehr ausführlich stellt sie die Facetten des Kunsthandels vor: Wer sind die Akteure, wie laufen Messen und Versteigerungen ab, wo finden sie statt, wer sind die Käufer und Interessenten und vor allem - welche Ziele haben sie? Das sind wertvolle Einblicke in eine Welt, die vielen sonst verborgen bleibt.

"Wie Sie mit Picasso & Co. ein Vermögen aufbauen", erschienen im FinanzBuch-Verlag, kann daher für alle interessant sein, die mit dem Gedanken spielen, einen Teil ihres Geldes in Kunst anzulegen. Die meisten werden spätestens ab der Hälfte des Buches feststellen, dass sie entweder eine Kunstagentin wie Franziska Ida Neumann als Unterstützung brauchen oder dem Kunstmarkt ganz fernbleiben sollten. Wer aber eine Vorliebe für Kunst hat, bereits in dem Bereich Erfahrungen sammeln konnte oder sich eine Karriere in dieser Welt vorstellen kann, kommt mit diesem Buch voll auf seine Kosten.

Allerdings sollten sich künftige Investoren und Kunstsammler laut Autorin Neumann einer zentralen Sache bewusst sein: "Diskretion ist die große Überschrift des verlockenden Zusammenschlusses aus Kunst und Geld. Hinter die Mauern der Branche zu schauen, ist die größte Hürde."

Wie die Autorin selbst im Untertitel anmerkt, geht es bei diesem Buch um ein realistisches Bild. Kunst ist ein Spezialinvestment. Am Ende werden nur die Wenigsten damit wirklich erfolgreich sein und auf diesem intransparenten Markt bestehen können. Das liegt nicht nur an Fälschern, sondern auch am hohen Verständnis für die Kunst und den Markt, das Anlegern abverlangt wird.

Eine Rezension von Celine Nadolny. Die Buch-Bloggerin wurde 2020 für ihr Projekt BookofFinance.de mit dem Black-Bull-Award für den besten Finanzkanal ausgezeichnet.

Das thematisierte Buch "Wie Sie mit Picasso & Co. ein Vermögen aufbauen" ist im FinanzBuch Verlag erschienen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.