Shopping & ServiceAnzeige

Check Welcher Topf passt zu welcher Pflanze?

Blumentöpfe: Welcher Übertopf eignet sich für welche Zimmerpflanze?

Blumentöpfe: Welcher Übertopf eignet sich für welche Zimmerpflanze?

(Foto: istockphoto.com)

Blumentöpfe gibt es in allen Formen und Farben, doch in welchem Topf fühlt sich welche Pflanze am wohlsten? Wir machen den Check und vergleichen die besten Pflanzentöpfe, Übertöpfe und Blumentöpfe für Zimmerpflanzen.

Blumentöpfe: Wir finden den richtigen Übertopf für jede Pflanze

Blumentöpfe werden traditionell aus Terrakotta angefertigt, doch mittlerweile ist die Auswahl an Materialien riesig. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts werden Pflanzentöpfe meist aus Kunststoffen wie Polyvinylchlorid, Polystyrol oder Polypropylen hergestellt, aber auch Gefäße aus Korb und Keramik erobern den Zimmerpflanzen-Markt. Die Frage stellt sich: Welcher Topf eignet sich für welche Pflanze und was sind die Vor- und Nachteile der einzelnen Materialien?

Was ist der Unterschied zwischen Unter- und Übertöpfen?

Zimmerpflanzen sollten nie direkt in den Übertopf gepflanzt werden. Das hat folgenden Grund: Untertöpfe aus Kunststoff oder Ton haben ein Loch im Boden, sodass überschüssiges Gießwasser in den Übertopf abfließen kann. Fehlt diese essenzielle Öffnung jedoch, bildet sich mit der Zeit Staunässe, die sogar das Faulen der Wurzeln verursachen kann. Pflanzentöpfe aus Ton eignen sich dabei besonders gut als Untertopf, da an ihren porösen Wänden Wasser sehr gut verdunsten kann und der Pflanze Raum zum Atmen gibt. Übertöpfe sind gleichzeitig dekoratives Wohnaccessoire und Auffangbehälter für überschüssiges Wasser. Unschöne Wasser- und Erdflecken lassen sich dank Übertöpfen vermeiden.

Welcher Übertopf ist der richtige?

Der passende Übertopf sollte im Durchmesser zwei bis drei Zentimeter größer sein als der Pflanzentopf. Farbe und Form lassen sich individuell an den eigenen Einrichtungsstil anpassen. Runde Übertöpfe bieten Standfestigkeit und die Wurzeln können sich besonders gleichmäßig ausbreiten. Einige Pflanzen bevorzugen aber schmale, hohe Blumentöpfe, da ihre Wurzeln in die Tiefe wachsen. Generell sollte der Topf nach den Bedürfnissen der Zimmerpflanze ausgewählt werden. Besonders beim Material sind die Augen offenzuhalten, denn hierbei gibt es erhebliche Unterschiede.

Blumentöpfe aus Keramik:

Sie sind die Klassiker unter den Übertöpfen für Zimmerpflanzen: Blumentöpfe aus Keramik. Die Töpfe sind zumeist wasserdicht und haben eine glatte Oberfläche, da sie glasiert wurden. Der Vorteil: Die Reinigung gestaltet sich um einiges einfacher und die Fensterbank wird gleichzeitig vor Wasserrändern geschützt. Keramik ist übrigens ein sehr langlebiges Material, das dank seines Gewichts Standfestigkeit garantiert. Der Übertopf von Dehner überzeugt zusätzlich mit dunkelgrüner Lasur, die das Grün der Sprösslinge optimal unterstreicht.

ANZEIGE
Übertopf Dehner.png
Übertopf von Dehner
22,99
Zum Angebot

Blumentöpfe aus Korbmaterialien:

Blumentöpfe aus Korb sind schicke Hingucker – doch was taugen die Übertöpfe aus Korbmaterialien? Korb überzeugt durch seine Bruchsicherheit und schafft eine natürliche Optik. Allerdings sollte dieser Übertopf beispielsweise mit einer wasserdichten Folie ausgekleidet sein, da das Wasser sonst auslaufen kann. So ist der handgeflochtene Weidenkorb von Kunert-Keramik zum Beispiel mit einer wasserfesten Folie ausgelegt und eignet sich ideal als Übertopf für Zimmerpflanzen.

ANZEIGE
Kunert-Keramik Weidenkorb,sehr stabil,bepflanzbar,naturbelassen,39cm
17,83 €
Zum Angebot

Blumentöpfe aus Kunststoff:

Pflanzen mit hohem Wasserbedarf sind in Übertöpfen aus Kunststoff am glücklichsten, da diese im Gegensatz zu Ton kein Wasser verdunsten lassen. Dementsprechend muss die Zimmerpflanze auch weniger oft gegossen werden. Die Blumentöpfe sind bruchfest und wasserdicht. Darüber hinaus lässt sich die glatte Oberfläche gut reinigen und bietet keinen Haftgrund für Bakterien oder Pilze, wovon insbesondere junge und empfindliche Pflanzen profitieren. Der kupferfarbene Blumentopf von Prosperplast vertraut auf die positiven Eigenschaften der Plastik-Übertöpfe und kommt mit außergewöhnlicher Optik daher.

ANZEIGE
Blumentopf von Prosperplast.png
Blumentopf von Prosperplast
18,99
Zum Angebot

Die richtigen Blumentöpfe finden: So geht's!

Viele Materialien eigenen sich als Basis eines guten Blumentopfs. Von Metalltöpfen sollten Pflanzenfreunde jedoch lieber die Finger lassen, da diese bei Sonneneinstrahlung stark erwärmen und eine Austrocknung oder die Schädigung der Wurzeln an der Topfwand zur Folge haben können. Der passende Übertopf sollte der Zimmerpflanze optimale Wachstumsbedingungen bieten, doch auch das Design ist nicht zu unterschätzen. Bei Blumentöpfen sind den Gestaltungsmöglichkeiten fast keine Grenzen gesetzt. Der richtige Übertopf sorgt für schöne Akzente und unterstreicht den individuellen Einrichtungsstil. Da die Blumentöpfe jedoch langlebig sein sollten, empfehlen sich dezente, zeitlose Modelle.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.