Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Geschäfte und Autos beschädigt: Staatsschutz ermittelt

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Eine größere Gruppe noch unbekannter Täter hat in der Nacht zum Samstag im Bezirk Mitte Geschäfte und Fahrzeuge beschmiert und mit Steinen beworfen. Es handle sich vermutlich um politisch motivierte Taten, deshalb habe der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen, teilte die Polizei am Samstag mit. Zeugen hatten die Polizei Freitagnacht gegen 23 Uhr an die Ecke Annenstraße und Heinrich-Heine-Straße gerufen. Sie beschrieben eine 20- bis 30-köpfige Gruppe, deren Mitglieder allesamt schwarz gekleidet und maskiert gewesen seien. Die Täter entkamen vor dem Eintreffen der Beamten Richtung Moritzplatz. Insgesamt wurden nach Angaben der Polizei sieben Geschäfte und vier Fahrzeuge beschädigt.

© dpa-infocom, dpa:210612-99-963634/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.