Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Schmidt erneut zum Landrat von Märkisch-Oderland gewählt

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Seelow (dpa/bb) - Bei der Landratswahl in Märkisch-Oderland hat Amtsinhaber Gernot Schmidt (SPD) bei der Stichwahl sein Amt verteidigt. Er erhielt 32.630 Stimmen und damit 53,8 Prozent, wie der Wahlleiter am Sonntag nach Auszählung aller Wahlgebiete mitteilte. Schmidts Konkurrent Rico Obenauf von BVB/Freie Wähler erreichte mit 27 971 Stimmen 46,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 36,5 Prozent. Schmidt ist bereits seit 2005 Landrat von Märkisch-Oderland. Die Amtszeit eines Landrats beträgt in Brandenburg acht Jahre.

Notwendig ist bei den Landratswahlen eine absolute Mehrheit. Schmidt hatte im ersten Wahlgang jedoch nur 42,8 Prozent der Stimmen bekommen und Obenauf 23,1 Prozent. Bei der Stichwahl war zudem das notwendige Quorum von 15 Prozent der Wahlberechtigten erfüllt, wenn ein Bewerber mindestens 25.027 Stimmen erhält.

© dpa-infocom, dpa:211017-99-632316/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.