Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Dressel begrüßt geplante Mehrwertsteuersenkung auf Fernwärme

Andreas Dressel (SPD), Senator für Finanzen in Hamburg.

(Foto: Marcus Brandt/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Hamburgs Finanzsenator Andreas Dressel hat die von der Berliner Ampel-Koalition geplante Senkung der Mehrwertsteuer auch auf Fernwärme begrüßt. "Eine gerade für Hamburg sehr gute Nachricht aus dem Finanzausschuss des Bundestages", sagte der SPD-Politiker am Mittwoch in Hamburg. "Dass auch für die Fernwärme die Mehrwertsteuer ab Oktober 2022 bis März 2024 von 19 auf 7 Prozent gesenkt wird, ist für die vielen Fernwärmekunden ein wichtiges Signal vor einem schwierigen Winter." Hamburg sei traditionell eine Fernwärmestadt. "Rund 500.000 Haushalte werden von dieser befristeten Mehrwertsteuersenkung profitieren", sagte Dressel.

Um den Preisanstieg in der Energiekrise abzubremsen, hatte das Bundeskabinett vor zwei Wochen schon beim Gas eine temporäre Senkung der Mehrwertsteuer auf sieben Prozent auf den Weg gebracht. Der Bundestag soll am Freitag darüber entscheiden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen