Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Fahndung wegen tödlichen Schüssen in Shisha-Bar

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.

(Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)

Hamburg (dpa/lno) - Fast zwei Monate nach den tödlichen Schüssen auf einen Gast in einer Hamburger Shisha-Bar fahndet die Polizei weiterhin nach den mutmaßlichen Tätern. Für zielführende Hinweise hat die Staatsanwaltschaft nun eine Belohnung von 5000 Euro ausgelobt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Zudem wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft inzwischen vermutet, dass die Tat im Zusammenhang mit "Streitigkeiten im Drogenmilieu" steht. Deshalb ermittelt neben der Mordkommission und der Abteilung für Kapitaldelikte jetzt auch die Abteilung für Organisierte Kriminalität in dem Fall mit.

In der Nacht zum 28. Juli war in der Shisha-Bar im Stadtteil Hohenfelde ein 27 Jahre alter Mann erschossen worden. Die zwei Tatverdächtigen sollen gezielt auf ihn zugegangen sein - einer von ihnen soll dann mehrere Schüsse abgegeben haben. Der 27-Jährige starb wenig später im Krankenhaus. Auf den öffentlichen Fahndungsfotos sind die beiden Männer in dunkler Kleidung mit Mützen und Mundschutz zu sehen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen