Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein HCOB-Chef Ermisch verlässt Ex-HSH-Nordbank

Stefan Ermisch, der Chef der Hamburg Commercial Bank, spricht bei einer Bilanz-Pressekonferenz.

(Foto: Markus Scholz/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Der Chef der Hamburg Commercial Bank (HCOB), Stefan Ermisch (56), verlässt Ende September die frühere HSH Nordbank. Der Aufsichtsrat habe Ermischs Wunsch entsprochen, seinen Ende 2023 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, teilte die Bank am Donnerstag mit. Von Oktober an werde der bisherige Finanzvorstand Ian Banwell (58) Ermischs Geschäfte übernehmen. Neuer Finanzvorstand soll der derzeitige HCOB-Bereichsleiter für Banksteuerung, Marc Ziegner (46), werden.

Ermisch ist seit Dezember 2012 im Vorstand der Bank, zunächst als Finanzvorstand, seit Juni 2016 als Vorstandsvorsitzender. In seine Ära fiel die Privatisierung der ehemaligen Landesbank von Hamburg und Schleswig-Holstein, die seit 2019 US-amerikanischen Investmentfonds gehört. Ermisch sagte, nach zehn sehr ereignisreichen Jahren sei jetzt der richtige Zeitpunkt, den Staffelstab weiterzugeben: "Ich bin sehr stolz, dass wir gemeinsam gezeigt haben, dass auch sehr große und komplexe Umbauprozesse im deutschen Bankensektor möglich sind." Es sei ein Stück Bankengeschichte geschrieben worden.

Die HCOB machte im ersten Halbjahr nach eigenen Angaben einen Gewinn nach Steuern in Höhe von 207 Millionen Euro - 13 Millionen Euro mehr als im Vorjahreszeitraum. Grund seien insbesondere die erneut gestiegene Profitabilität im operativen Geschäft, Nettoauflösungen in der Risikovorsorge sowie moderate Sondereffekte. Wegen des bislang guten Geschäftsverlaufs hob die Bank ihre Jahresprognose für das Ergebnis vor Steuern von bislang 280 Millionen Euro auf mehr als 300 Millionen Euro an. Beim Ergebnis nach Steuern gehe die HCOB davon aus, statt 250 Millionen nun 350 Millionen Euro erreichen zu können.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen