Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Premiere von Mozarts "Entführung aus dem Serail" in Hamburg

Narea Son (Blonde) und Ante Jerkunica (Osmin) stehen bei der Fotoprobe des Stückes

(Foto: Daniel Reinhardt/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Als zweite Opernpremiere der Saison steht heute "Die Entführung aus dem Serail" von Mozart auf dem Spielplan der Staatsoper Hamburg. Dass es auch um diesen Termin einige Aufregung gab, hat nichts mit der Corona-Pandemie zu tun, sondern liegt daran, dass vor nicht einmal zwei Wochen der Regisseur gewechselt hat. Für den ursprünglich engagierten Paul-Georg Dittrich ist David Bösch eingesprungen, der im Januar in dem Haus an der Dammtorstraße "Manon" von Jules Massenet auf die Bühne brachte.

Die musikalische Leitung hat Adam Fischer. In der Sprechrolle des Bassa Selim debütiert Burghart Klaußner (72) an der Staatsoper.

Die Sopranistin Tuuli Takala verkörpert die entführte Konstanze und der Tenor Dovlet Nurgeldiyev den jungen Belmonte, der seine Verlobte Konstanze zu befreien versucht.

© dpa-infocom, dpa:211016-99-621178/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.