Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Roncalli begrüßt Senatspläne zu Weichnachtsmärkten

Besucher gehen in Hamburg über den Roncalli-Weihnachtsmarkt auf dem Rathausmarkt. Foto: picture alliance / Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

(Foto: picture alliance / Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild)

Hamburg (dpa/lno) - Nach coronabedingter Unterbrechung 2020 wird der Roncalli-Weihnachtsmarkt in diesem Jahr auf dem Hamburger Rathausmarkt stattfinden. Allerdings sei noch nicht klar, nach welchen Regeln der Markt stattfinden wird, sagte Sprecherin Heide Mombächer am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. "Wir sind noch in Gesprächen mit der Stadt und freuen uns erst einmal, dass wir überhaupt öffnen können."

Der Senat will den Hamburger Weihnachtsmarktbetreibern die Öffnung der Märkte sowohl nach 3G-Regeln - also für Geimpfte, Genesene und neagtiv Getestete - als auch nach 2G-Regeln nur für Geimpfte und Genesene ermöglichen. Im 2G-Fall würden Masken- und Abstandspflicht sowie eine Begrenzung der Besucherzahlen wegfallen. Allerdings müssten der gesamte Markt oder einzelne Bereiche, in denen 2G gelten soll, umzäunt sein, wie Vizesenatssprecherin Julia Offen mitteilte.

Eine Entscheidung für den Roncalli-Weihnachtsmarkt sei noch nicht gefallen, sagte Mombächer. Klar sei nur, dass der Aufbau des Marktes am 8. November beginne. "Ab dem 22. November sind wir dann bis zum 23. Dezember für Besucher da."

© dpa-infocom, dpa:211019-99-655858/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.