Regionalnachrichten

Hessen Arzt wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht

Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

(Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Weil er den Tod einer 94 Jahre alten Patientin verursacht haben soll, hat sich von diesem Mittwoch (9.00 Uhr) an ein Krankenhausarzt wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht zu verantworten. Die Anklage legt dem 33 Jahre alten Mediziner zur Last, im März 2017 die demente Frau in einer Frankfurter Klinik trotz erheblicher körperlicher und geistiger Gebrechen im Stehen geröntgt zu haben. Die 94-Jährige stürzte während der Untersuchung so unglücklich, dass sie kurze Zeit später starb.

Gegen einen Strafbefehl und eine Geldstrafe von 12.000 Euro legte der Arzt Einspruch ein. Das Amtsgericht Frankfurt will den Prozess an einem Verhandlungstag abschließen.

© dpa-infocom, dpa:210622-99-100756/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.