Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Landwirtschaftsausstellung kann im September stattfinden

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Schwerin (dpa/mv) - Mecklenburg-Vorpommerns größte Landwirtschaftsausstellung MeLa kann in diesem Jahr nach der coronabedingten Absage 2020 wieder stattfinden. Die 30. MeLa werde vom 16. bis 19. September in Mühlengeez bei Güstrow abgehalten, teilten die Organisatoren am Freitag mit. Wie viele Besucher aufs Gelände dürfen, sei noch nicht klar, sagte eine Sprecherin. Üblicherweise habe die MeLa mehr als 1000 Aussteller und rund 70 000 Besucher.

Zu den Attraktionen der Agrar-Fachausstellung zu neuen Trends in der Landwirtschaft zählt unter anderem Deutschlands größte Tierschau. Zugleich soll die MeLa Begegnungen zwischen Landwirten und Verbrauchern ermöglichen. Dies sei umso wichtiger, als nur noch zwei Prozent der Arbeitnehmer in der Landwirtschaft beschäftigt seien, erklärte MV-Bauernpräsident Detlef Kurreck. Die Gesellschaft sei entfernter denn je von der regionalen Lebensmittelproduktion.

Das Tier der MeLa 2021 ist den Angaben zufolge die Burenziege. Zudem finde erstmals die Veranstaltung "Pferd + Hund-Turnier Mühlengeez" parallel zur MeLa statt.

© dpa-infocom, dpa:210625-99-146628/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen