Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Schwimmender Elch erhält polizeilichen Geleitschutz

Ein Elch schwimmt im Peenestrom. Foto: ---/Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern/dpa

(Foto: ---/Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern/dpa)

Kröslin (dpa/mv) - Ein im Peenestrom schwimmender Elch hat Geleit von Beamten der Wasserschutzpolizei in Wolgast erhalten. Sie trafen das männliche Tier am Freitag auf ihrer Streifenfahrt, wie ein Sprecher mitteilte. Mit dem Boot hätten sie den Elch zur Sicherheit etwa zehn Minuten lang begleitet bis zum Festland in Höhe der Ortslage Kröslin (Vorpommern-Greifswald). Dort sei er unbeschadet an Land gegangen. Vermutlich kam der Elch von der Insel Usedom. In der Region kommt es der Wasserschutzpolizei zufolge immer mal wieder zu solchen Ereignissen. Elche können gut schwimmen. Vermutlich kam der Elch aus Polen, wo schon mehrere tausend dieser Großhirsche leben sollen.

Newsticker