Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen 4:2 gegen Nürnberg: Braunschweig feiert ersten Saisonsieg

Braunschweigs Nathan de Medina (l) spielt gegen Nürnbergs Kwadwo Duah.

(Foto: Swen Pförtner/dpa)

Braunschweig (dpa/lni) - Eintracht Braunschweig hat in der 2. Fußball-Bundesliga den ersten Saisonsieg geschafft. Dank einer enormen Leistungssteigerung besiegte der bisherige Tabellenletzte den Aufstiegskandidaten 1. FC Nürnberg am Freitagabend mit 4:2 (2:2) und reist nun mit neuem Selbstvertrauen zum Niedersachsen-Derby am nächsten Wochenende bei Hannover 96.

Dabei waren die Braunschweiger den spielstarken Gästen in der ersten Halbzeit so unterlegen wie noch keinem Gegner im bisherigen Saisonverlauf. Zweimal ging der FCN durch Jens Castrop (10. Minute) und Kwadwo Duah (29.) verdient in Führung. Zweimal kam die Eintracht nur durch Nürnberger Unachtsamkeiten bei den beiden Kontertoren von Fabio Kaufmann (13.) und Anthony Ujah (44.) wieder zurück.

Das erste Profitor des von Union Berlin gekommenen Ujah seit Juni 2020 war vor 17 173 Zuschauern jedoch ein Wendepunkt. In der zweiten Halbzeit drehten die Braunschweiger auf einmal auf und trafen durch ein Traumtor von Immanuel Pherai (59.) und den zweiten Treffer des starken Kaufmann (62.) innerhalb von nur drei Minuten.

Auch danach ließ der Aufsteiger nur in den letzten zehn Minuten wieder einige Nürnberger Chancen zu. Die erst am Vortag verpflichteten Abwehrspieler Nathan de Medina (Arminia Bielefeld) und Filip Benkovic (Udinese Calcio) gehörten gleich zur Startelf und stabilisierten die anfällige Defensive vor allem bei hohen Bällen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen