Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Bericht: Weil für weitere kurzfristige Einmalzahlungen

Stephan Weil (SPD) spricht.

(Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbil)

Oldenburg/Hannover (dpa/lni) - Angesichts hoher Energiepreise sollte ein weiteres Entlastungspaket des Bundes aus Sicht von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) zügig folgen. "Wir brauchen kurzfristige Einmalzahlungen, um vor allem auch Rentnerinnen und Rentner schnell zu entlasten. Und wir brauchen strukturelle Hilfen, darunter eine dringend nötige Anhebung der Grundsicherung", sagte der SPD-Politiker der "Nordwest-Zeitung" am Donnerstag.

Die von der Bundesregierung am Donnerstag angekündigte Senkung der Mehrwertsteuer auf Erdgas für die Dauer der Gasumlage begrüßte Weil. "Jetzt sind die Unternehmen gefordert, diese Absenkung auch komplett an die Bürgerinnen und Bürger weiterzugeben - da werden wir genau hinschauen müssen", sagte der Ministerpräsident. Die Mehrwertsteuer soll bis März 2024 von 19 auf 7 Prozent verringert werden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen