Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Corona-Inzidenzwert in Niedersachsen unter 10

FFP2-Masken mit CE-Zertifizierung liegen auf einem Tisch. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Illustration

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Illustration)

Hannover (dpa/lni) - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen ist am Sonntag unter die Marke von 10 gesunken. Nach Daten des Robert Koch-Instituts wurden 9,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche registriert. Am Samstag lag der landesweite Wert noch bei 10,4. Außerdem meldete das Robert Koch-Institut 87 Neuinfektionen, die Zahl der Todesfälle stieg um 2 auf 5699.

Den landesweit höchsten Sieben-Tage-Inzidenzwert meldete erneut die Stadt Delmenhorst, der Wert stieg von 37,4 auf 40,0. Alle anderen Kreise und kreisfreien Städte lagen unter der Schwelle von 35. Am niedrigsten lag der Wert im Landkreis Wesermarsch mit einer Inzidenz von Null, der Landkreis Celle kam wie der Landkreis Rotenburg (Wümme) auf 0,6.

Im kleinsten Bundesland Bremen sank die Sieben-Tage-Inzidenz auf 15,4 nach 16,6 am Vortag. Dort wurden 11 Neuinfektionen gezählt, weitere Todesfälle gab es nicht.

© dpa-infocom, dpa:210612-99-962226/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.