Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Nur noch knapp 8400 Schüler positiv auf Corona getestet

Ein Schüler hält einen negativen Corona-Schnelltest in der Hand.

(Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)

Hannover (dpa/lni) - In Niedersachsen ist die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Schülerinnen und Schüler zurückgegangen. Am Mittwoch (18.5.) seien für die Vorwoche 8388 positive Tests von den Schulen gemeldet worden, teilte das Kultusministerium am Donnerstag in Hannover mit. Zudem wurden laut Ministerium 1433 Lehrkräfte und 480 sonstige Schulangestellte als infiziert übermittelt. Vor zwei Wochen waren es noch 12.450 positive Tests bei Schülerinnen und Schülern gewesen. Landesweit gibt es gut eine Million Schülerinnen und Schüler.

Anders als vor den Osterferien werden von den Schulen inzwischen alle registrierten Positivmeldungen durchgegeben - also PCR- und Selbsttest. Vor den Ferien seien nur PCR-Ergebnisse berücksichtigt worden, erläuterte ein Ministeriumssprecher.

Es ist davon auszugehen, dass nicht mehr alle Infektionen auffallen. Seit Anfang Mai gibt es keine Testpflicht mehr für den Schul- oder Kita-Besuch in Niedersachsen. Wer sich freiwillig testen möchte, erhält dafür aber in diesem Monat noch drei Testkits pro Woche.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen