Regionalnachrichten

Niedersachsen & Bremen Zollamt wegen verdächtigen Gegenstands evakuiert

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Göttingen (dpa/lni) - Ein junger Mann hat am Montagnachmittag fluchend und schimpfend im Göttinger Hauptzollamt einen silbernen Gegenstand mit Drähten auf einen Tisch geworfen und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst. Das Zollamt und angrenzende Gebäude wurden umgehend geräumt und die Straße vor der Behörde für den Personen- und Fahrzeugverkehr gesperrt, wie die Polizei mitteilte.

Experten des Landeskriminalamtes Hannover untersuchten den verdächtigen Gegenstand, konnten aber nach einer Stunde Entwarnung geben. Der etwa 20 Jahre alte Mann fuhr nach seinem Auftritt mit einem Auto unerkannt davon. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der "Störung der öffentlichen Sicherheit durch Androhung von Straftaten" gegen unbekannt.

© dpa-infocom, dpa:211025-99-733271/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.