Regionalnachrichten

Nordrhein-Westfalen Belgier gewinnt mit 680-Kilo-Riesenkürbis Wiegemeisterschaft

Die teilnehmenden Kürbisse liegen bei der

(Foto: Thomas Banneyer/dpa)

Lohmar (dpa/lnw) - Der Belgier Mark Feyaerts hat die diesjährige "NRW-Kürbis-Wiegemeisterschaft" gewonnen - in einem wegen der Trockenheit für die Züchter schwierigen Jahr. Sein Kürbis brachte am Sonntag in Lohmar bei Köln 679,5 Kilogramm auf die Waage. Gemüseliebhaber und Hobbyzüchter waren auf dem Krewelshof mit ihren dicksten Kürbissen gegeneinander angetreten. Der Sieger erhält ein Preisgeld von 1000 Euro.

Der bisherige NRW-Rekord von gut 950 Kilogramm wurde somit bei weitem nicht erreicht, auch der 765 Kilogramm schwere Vorjahres-Siegerkürbis wurde nicht getoppt. Mit-Veranstalterin Danielle Bieger sagte: "Wir hatten ein so trockenes Jahr, da kamen die Kilos nicht zustande." Das Wetter habe ihm zu schaffen gemacht, erzählte der siegreiche Züchter Feyaerts. 1000 Liter Wasser habe er seinem Riesenkürbis gegeben - pro Tag. Es sei teuer gewesen, den Kürbis anzubauen.

Den bisherigen Kürbis-Weltrekord stellte nach Angaben der Veranstalter im vergangenen Jahr ein Züchter aus der Toskana auf: Sein Kürbis wog demnach stolze 1226 Kilogramm.

Neben Kürbissen wurden am Sonntag unter anderem auch Tomaten, Gurken und Zucchini im XXL-Format vermessen, gewogen und prämiert.

Die Gemüse-Giganten sind in den nächsten Wochen auf dem Krewelshof zu besichtigen. Am 6. November findet dort ein großes "Schlachtfest" statt, bei dem Besucher Kürbisstücke mit nach Hause nehmen dürfen. Die Kerne erhält der jeweilige Züchter - als Saatgut für die nächste Kürbis-Generation.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen