Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Apotheker wollen bald mit Corona-Impfungen loslegen

Ampullen mit dem Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson stehen auf einem Tisch.

(Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)

Mainz (dpa/lrs) - Anfang Februar sollen in Rheinland-Pfalz die ersten Praxisschulungen für Apothekerinnen und Apotheker beginnen, die Corona-Schutzimpfungen anbieten wollen. Mit den zurzeit geplanten Online-Seminaren können 100 bis 200 Teilnehmer geschult werden, wie die Landesapothekenkammer am Dienstag mitteilte. Zusammen mit den rund 100 Apothekern, die bereits im Modellprojekt Grippeschutzimpfung geschult worden seien, stünden damit 300 impfbereite Kollegen bereit, hieß es weiter. Seit diesem Dienstag können sich Interessenten auf der Homepage der Kammer anmelden. Schon jetzt gebe es ein hohes Interesse der Apothekerschaft.

Nach der neuen Corona-Impfverordnung dürfen den Angaben zufolge auch Apothekerinnen und Apotheker zur Spritze greifen. Jeder Apotheker könne selbst über ein Impfangebot entscheiden, erklärte Kammergeschäftsführer Tilman Scheinert. Es gebe Apotheker, die möchten nicht impfen. "Andere haben nicht zuletzt auch wegen des Fachkräftemangels und der Pandemie mehr als alle Hände voll zu tun. Und wieder andere können es kaum erwarten loszuimpfen", berichtete er.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen