Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Bistum Trier feiert Ende April "Heilig-Rock-Tage"

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Trier (dpa/lrs) - Gottesdienste, Konzerte und Ausstellungen rund um den Trierer Dom: Beim Trierer Bistumsfest der "Heilig-Rock-Tage" werde es vom 21. bis 30. April wieder ein umfangreiches, buntes Programm geben, sagte der Beauftragte für die Heilig-Rock-Tage, Wolfgang Meyer, am Dienstag in Trier. Manche Gottesdienste richteten sich an besondere Gruppen, zum Beispiel gebe es einen "Blaulichtgottesdienst" für Beschäftigte der Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste.

Das Bistum Trier feiert sein zehntägiges Fest, dessen Name und Anlass sich von der Reliquie des Heiligen Rocks im Dom als angebliches Gewand Christi herleiten, traditionell zwei Wochen nach Ostern. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann und der Aachener Bischof Helmut Dieser werden die Heilig-Rock-Tage mit einem Gottesdienst eröffnen.

Während des Bistumsfestes, das es seit 1997 gibt, ist die Heilig-Rock-Kapelle im Ostchor des Domes zum Gebet geöffnet. Zu sehen ist die Reliquie aber nicht. Sie liegt verschlossen in einem Holzschrein unter einem Glaszelt. Das Bistum Trier zählt rund 1,3 Millionen Katholiken in Rheinland-Pfalz und im Saarland.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen