Regionalnachrichten

Sachsen Geflügel-Verbot auf der 126. Lipsia in Leipzig

Blick in eine Messehalle zur Lipsia 2019.

(Foto: Peter Endig/dpa-Zentralbild/ZB/A)

Leipzig (dpa/sn) - Wegen eines Geflügelpest-Ausbruchs darf auf der 126. Lipsia Rassegeflügelschau in Leipzig kein Geflügel ausgestellt werden. "Das Ausstellen von sämtlichem Geflügel musste kurzfristig behördlich untersagt werden, weil es aus tierseuchenrechtlichen Gründen nicht zu vertreten ist", teilte das Veterinäramt am Montag mit. Demnach seien nach einer Ausstellung am 28. November in Mecklenburg-Vorpommern im Nachgang 26 bestätigte Fälle von Geflügelpest nachgewiesen worden. Zudem gäbe es 12 weitere Verdachtsfälle. Somit richtet sich die vom 2. bis 4. Dezember stattfindende Lipsia Rassegeflügelschau ausschließlich an Kaninchen- und Taubenzüchter.

"Wir bedauern diese Entscheidung, die wir uns nicht leicht gemacht haben, sehr, sehen aber aufgrund der aktuellen Situation keine andere Möglichkeit", sagte Dr. Gabriela Leupold, Leiterin des Veterinäramtes.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen