Regionalnachrichten

Sachsen Herzinfarkt am Steuer: Taxifahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Ein Rettungswagen fährt über die Straße.

(Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild)

Leisnig (dpa/sn) - Ein 62 Jahre alter Taxifahrer hat nach ersten Erkenntnissen einen Herzinfarkt am Steuer erlitten und ist bei einem Verkehrsunfall in Leisnig im Landkreis Mittelsachsen gestorben. Ein 84 Jahre alter Fahrgast im Taxi wurde schwer verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Das Taxi sei am Freitagnachmittag vor dem Ortseingang aus Richtung Gersdorf auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei habe das Taxi ein entgegenkommendes Auto gestreift. Dieses sei daraufhin mit einem Laster frontal zusammengestoßen, hieß es.

Trotz Reanimationsmaßnahmen sei der 62-Jährige noch an der Unfallstelle gestorben. Die 48 Jahre alte Fahrerin des Autos, der 38 Jahre alte Lasterfahrer sowie der Insasse des Taxis seien schwer verletzt worden. Einsatzkräfte brachten die drei Schwerverletzten in ein Krankenhaus, hieß es.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen