Regionalnachrichten

Sachsen Träger suchen händeringend Erzieherinnen aus der Ukraine

Eine Praktikantin liest in einer Kita Kindern vor.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Illustrati)

Dresden (dpa/sn) - Die Träger von Kindertageseinrichtungen in Sachsen suchen händeringend nach ukrainischer Erzieherinnen für die Betreuung von Kindern aus Flüchtlingsfamilien. Wie das Kultusministerium am Mittwoch in Dresden mitteilte, wurde dazu ein elektronisches Portal eingerichtet. Dort können sich ukrainische Kriegsflüchtlinge mit abgeschlossener Erzieherausbildung registrieren. "Wenn Qualifikation und Sprachniveau den Anforderungen entsprechen, erhalten die Interessenten kurzfristig eine Bestätigung per E-Mail", hieß es. Damit können sich die Fachkräfte bei einem Kita-Träger bewerben und befristet für ein Jahr als Assistenzkraft tätig sein. Laut Ministerium wurden im Mai in Sachsen rund 1300 ukrainische Kinder in Kitas betreut.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen