Regionalnachrichten

Thüringen Vier Schwerverletzte nach Autounfall

Ein Rettungswagen fährt über die Straße.

(Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild)

Bad Langensalza (dpa/th) - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße 247 im Unstrut-Hainich-Kreis sind am Donnerstag vier Menschen schwer verletzt worden. Ein 27 Jahre alter Fahrer gab bei der Polizei an, er sei in einen Sekundenschlaf gefallen und deshalb in den Gegenverkehr geraten, wie eine Sprecherin der Polizei am Freitag sagte. Dort kollidierte er frontal mit dem Auto einer 70-Jährigen. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Auch der 27-Jährige und seine beiden 53 und 33 Jahre alten Beifahrer wurden schwer verletzt und in eine Klinik gebracht.

Die Aussage des 27-Jährigen, dass er in Sekundenschlaf gefallen sei, müsse nun überprüft werden, so die Sprecherin. Die Polizei habe den Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Gegen den Mann wird nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen