Reise

Leben stark von Regeln bestimmt Verhalten in arabischer Welt

In arabischen Ländern fällt es Besuchern oft nicht leicht, alle Verhaltensregeln zu beachten. Wie verhält man sich richtig?

arabisch_begruessung.jpg

Begrüßung: Warten Sie ab, wie Sie von Ihrem Gegenüber begrüßt werden. Das gilt vor allem für Frauen

(Foto: picture alliance / dpa)

Ob Nordafrika, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate oder weitere Golfstaaten wie der Iran und der Irak - in keiner anderen Region der Erde übt Religion, in diesem Fall der Islam, einen so starken Einfluss aus wie hier. Als Fremder ist es oft nicht leicht,  in diesen Ländern alle Verhaltensregeln zu beachten. Doch wie verhält man sich richtig? Die Englischsprachschule Wall Street Institute hat einige wichtige Regeln recherchiert.

Wichtig ist bereits die Begrüßung. Am besten warten Sie ab, wie Sie von Ihrem Gegenüber begrüßt werden. Das gilt vor allem für Frauen. Männer schütteln sich die Hände. Auch der Austausch von Küssen ist nicht selten. Grüßen kann man sich mit einem "hello" und verabschieden mit einem "goodbye", besser ist aber natürlich der heimische Ausdruck wie "Salaam Alaykum", auf den mit "Kaif Halak" geantwortet wird.

Gesprächspausen nicht füllen

Das Geschäftsleben im arabischen Raum gestaltet sich oft entspannt. Wundern Sie sich nicht, wenn Meetings kontinuierlich von Privattelefonaten unterbrochen werden. Zudem kann die Konversation schleppend verlaufen und es wird Momente geben, in denen nicht gesprochen wird. Hüten Sie sich, diese Gesprächspausen zu füllen.

14534074.jpg

"Daumen hoch" lieber nicht - diese Geste wird in arabischen Ländern als obszön angesehen.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Sprechen Sie außerdem niemals über Frauen, auch nicht über die Ehefrau oder die Tochter. Am besten eignen sich unverfängliche Themen wie Sport. Ein "yes" bedeutet übrigens normalerweise "vielleicht" und ein "no" sollten Sie nicht in den Mund nehmen, denn eine deutliche Ablehnung wird als unhöflich empfunden.

Zudem sollten Sie nie die linke Hand benutzen, denn diese gilt als unrein. Die hierzulande als positives Zeichen gemeinte "Daumen hoch"-Geste wird als obszön angesehen.

Quelle: ntv.de, abe/ots

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen