Shopping & ServiceAnzeige

Audible, Bookbeat & Co. Hörbuch-Anbieter im Vergleich: Welcher bietet was?

Hörbücher liegen voll im Trend. Wie gut sind Anbieter wie Audible, Bookbeat & Co.?

Hörbücher liegen voll im Trend. Wie gut sind Anbieter wie Audible, Bookbeat & Co.?

(Foto: iStockphoto)

Einfach Kopfhörer aufsetzen, zurücklehnen und in eine andere Welt abtauchen: Nicht nur Kinder lieben es, vorgelesen zu bekommen. Hörbücher sind auf dem besten Weg, für viele Menschen das neue Lesen zu werden. Zudem gibt es immer mehr Hörbuch-Plattformen. Wir haben die größten miteinander verglichen.

Der Vorteil von Hörbüchern liegt auf der Hand: Während unsere Augen beim Lesen beschäftigt sind, können Hörbuch-Nutzer einfach die Lauscher aufsperren und nebenbei andere Dinge erledigen. Kein Wunder also, dass die Zahl der Hörbuch-Freunde stetig wächst. In den vergangenen zwölf Monaten haben 42 Prozent der Deutschen Hörbücher, Podcasts oder Hörspiele gehört, so das Ergebnis der Studie "Hörkompass 2021". Demnach lauschen wir besonders gern beim Autofahren und Kochen.

Die großen Verlage bieten ihre Titel mittlerweile bei allen großen Hörbuch-Plattformen an. Kleinere Verlage dagegen schließen oft Kooperationen mit bestimmten Diensten. Die Nutzung von Diensten wie Audible, Bookbeat & Co. erfolgt oft über eine App, es werden aber auch Dateien zum Download angeboten. Deshalb ist es wichtig zu überprüfen, ob das eigene Gerät die Formate abspielen kann.

Hörbuch-Platzhirsch Audible

Amazon hat ein eigenes Hörbuch-Segment unter dem Namen Audible, das vor allem mit seiner Vielfalt punktet.

  • Umfang:
    Die große Bibliothek von Audible umfasst nach Audible-Angaben rund 200.000 Titel, darunter Thriller, Fantasy oder Belletristik. Auch eigene Podcasts sind im Programm.

  • Nutzung:
    Wer Audible nutzen will, braucht ein Amazon-Konto. Die Hörbücher können in der App oder im Cloud-Player abgespielt werden. Mac-User können die Titel auch über die Software Apple Books hören. Die Unterstützung durch Apples iTunes-App funktioniert dagegen mittlerweile nicht mehr. Nutzer können die Dateien sowohl online als auch offline hören.

  • Abo-Modell:
    Audible bietet keine Hörbuch-Flatrate. Abonnenten bekommen jeden Monat ein Guthaben in Form von sogenannten Credits, mit denen sich ein Hörbuch erwerben lässt, das dauerhaft in den eigenen Besitz übergeht. Wer seine Credits eingelöst hat und Nachschub braucht, muss bis zum nächsten Monat warten oder das Hörbuch kaufen. Werden die Credits in einem Monat nicht genutzt, können sie übertragen werden. Ältere oder kürzere Hörbücher sind mitunter auch in 2-für-1-Paketen erhältlich.

  • Kosten:
    Der erste Monat ist kostenlos, danach kostet der Dienst monatlich 9,95 Euro. Amazon-Prime-Mitglieder können 60 Tage kostenlos testen.

  • Gut geeignet für:
    Alle, die ein möglichst großes Angebot wünschen und kein Problem haben, dafür einen Amazon-Account anzulegen.

    Spartipp: Für Einsteiger ist der Zeitpunkt im Moment besonders günstig, denn Amazon bietet das Audible-Abo aktuell zum Spezial-Preis an. In den ersten sechs Monaten kostet der Dienst jeweils nur 4,95 Euro statt 9,95 Euro.

ANZEIGE
Audible-Probe-Abo
4,95 € pro Monat 9,95 €
Zum Angebot

Bookbeat: Stunden statt Titel

Bookbeat existiert seit 2015. Hinter der Plattform steht die Mediengruppe Bonnier mit Sitz in Stockholm, die zu den größten Verlagshäusern Europas zählt. Dementsprechend ist vor allem das Angebot von Titeln aus dem eigenen Haus hervorragend.

  • Umfang:
    Ähnlich wie Audible bietet Bookbeat ein großes Sortiment an Hörbüchern, der Dienst wirbt mit 300.000 Titeln. Der Vielfalt von Audible kann Bookbeat jedoch nicht ganz das Wasser reichen

  • Nutzung:
    Hörbücher können in der App gestreamt oder auch offline gehört werden.

  • Abo-Modell:
    Bei Bookbeat haben Kunden jeden Monat Zugriff auf beliebig viele Titel, allerdings nur begrenzte Nutzungsstunden. Im Gegensatz zum starren Modell von Audible bietet Bookbeat drei verschiedene Abos an. Das Basis-Modell beinhaltet 25 Hörstunden im Monat. Wer sich für Standard entscheidet, darf 100 Stunden pro Monat lauschen. Premium-Abonnenten bekommen eine Flatrate und können den Dienst ohne zeitliche Begrenzung nutzen

  • Kosten:
    Das Basis-Abo kostet 9,99 Euro pro Monat, Standard 14,99 Euro und Premium 19,90 Euro. Neue Mitglieder können die Premium-Variante zwei Wochen kostenlos testen.

  • Gut geeignet für:
    Alle, die gern mehrere Hörbücher gleichzeitig hören und bereit sind, dafür ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen als bei anderen Diensten.

ANZEIGE
Bookbeat Hörbuch-Abo
Ab 9,99 € pro Monat
Zum Angebot

Thalia: Hörbücher zum Download

Auch der deutsche Buchhändler Thalia hat die Zeichen der Zeit erkannt und misch beim Hörbuch-Trend mit. Das Besondere hier: Thalia bietet gleich mehrere Modelle an.

  • Umfang:
    Thalia bietet Abonnenten nach eigenen Angaben rund 80.000 Hörbücher und Hörspiele und ist somit nicht so breit aufgestellt wie Audible und Bookbeat.

  • Nutzung:
    Im Gegensatz zu Bookbeat und Audible müssen Nutzer von Thalia keine App installieren, sondern können Hörbücher direkt als MP3-Dateien ohne Kopierschutz downloaden. Das bedeutet, das die Hörbücher dem Nutzer also tatsächlich gehören. Wer möchte, kann das Angebot auch über die Tolino-App nutzen, wodurch sich die Auswahl leichter steuern lässt. Mit der Family-Sharing-Funktion der App lassen sich die Konten von bis zu sechs Mitgliedern im selben Haushalt zusammenlegen und Hörbücher gemeinsam nutzen.

  • Abo-Modell:
    Thalia bietet ein Abo an, dessen Nutzer monatlich ein Hörbuch herunterladen können – der Preis ist egal. Kostet dies unter 9,95 Euro, kann ein zweites ohne zusätzliche Kosten genutzt werden. Wird kein Hörbuch geladen, verfällt das Guthaben nicht, sondern kann zum Beispiel im nächsten Monat genutzt werden. Praktisch: Wer vor Ablauf des Monats Nachschub braucht, zahlt für jedes weitere Hörbuch 9,95 Euro – unabhängig vom regulären Preis.

  • Kosten:
    Das Hörbuch-Abo kostet 9,95 Euro monatlich, der erste Monat ist kostenlos. Thalia bietet für 14,99 Euro auch ein Hörbuch-Abo über seinen eBook-Dienst Skoobe an. Nutzer haben Zugriff auf rund 10.000 Hörbücher, können bis zu drei Geräte synchronisieren und zehn Hörbücher gleichzeitig via Download in ihre Bibliothek laden. Diese sind offline dann 30 Tage verfügbar. Wer gerne liest, kann für 19,99 ein Kombi-Abo abschließen und hat dann neben den Hörbüchern Zugriff auf 300.000 eBooks.

  • Gut geeignet für:
    Alle, die den deutschen Buchhandel unterstützen möchten. Dank des großen Angebots sollte für jegliche Bedürfnisse ein passendes Modell dabei sein und das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

ANZEIGE
Hörbuch-Abo von Thalia
9,95 € pro Monat
Zum Angebot

Gut für Kids: Ohrka

Das deutsche Hörbuch-Projekt Ohrka wird unter anderem vom Familienministerium und von der Bundeszentrale für politische Bildung unterstützt und richtet sich vor allem an Kinder ab fünf Jahren.

  • Umfang:
    Auf der Website können rund 150 Hörbuch-Abenteuer ausgewählt werden, die von professionellen Synchronsprechern und Promis wie Anke Engelke eingesprochen worden sind. Darunter sind auch klassische Märchen. Die Länge der Geschichten variiert zwischen wenigen Minuten und bis zu sechs Stunden. Mit "Politik für Kinder" ist sogar ein Podcast dabei, der sich an Kids ab acht Jahren richtet.

  • Nutzung:
    Die Audiodateien können heruntergeladen und beliebig genutzt werden. Eine App existiert nicht.

  • Abo-Modell:
    Ein Abo gibt es nicht.

  • Kosten:
    Da das Projekt gefördert wird, ist die Nutzung kostenlos

  • Gut geeignet für:
    Kinder. Erwachsene werden hier kaum fündig werden.

ANZEIGE
Hörbücher bei Ohrka
Kostenlos
Zum Angebot

Nextory: Der Familien-Favorit

Der Anbieter Nextory will neben Hörbüchern auch mit eBooks punkten und ist hinsichtlich der Nutzung ungefähr mit Bookbeat vergleichbar.

  • Umfang:
    Nextory hat eigenen Angaben zufolge über 300.000 Hörbücher und eBooks im Programm.

  • Nutzung:
    Für den Dienst ist die Nutzung der Nextory-App erforderlich. Hörbücher sind auch offline verfügbar, verbleiben aber in der App. Für Kinder können Kinderprofile angelegt werden.

  • Abo-Modell:
    Nextory hat drei verschiedene Abo-Modelle im Angebot: Silber bietet 25 Stunden Lese- oder Hörgenuss, Gold eine Lese- und Lausch-Flatrate und mit dem Modell Premium können bis zu vier Nutzer unbegrenzt lesen und hören.

  • Kosten:
    Das Silber-Abo kostet monatlich 9,99 Euro, Gold 18,99 Euro und bei Platinum hängt der Preis von der Anzahl der Nutzer ab: Zu zweit zahlt man 23,99 Euro, für 27,99 Euro können bis zu drei Nutzer die Flatrate nutzen und für vier Nutzer kostet die Variante 31,99 Euro. Der erste Monat ist bei allen Abo-Varianten kostenlos

  • Gut geeignet für:
    Familien, die viel lesen und hören. Auch wenn der monatliche Grundpreis für vier Personen recht hoch ist, relativiert er sich schnell, wenn man die Kosten mit Gebühren für Einzelabos bei anderen Anbietern vergleicht.

ANZEIGE
Nextory-Abo
Ab 9,90 € pro Monat
Zum Angebot

Fazit

Die Auswahl an Hörbuch-Anbietern ist groß und die Entscheidung für einen Anbieter sollte vom eigenen Hörverhalten abhängen. Wie viel Zeit steht zur Verfügung? Soll der Hörbuch-Dienst die Möglichkeit bieten, mehrere Titel parallel zu hören? Welche Rolle spielen exklusive Podcasts? Das alles sind relevante Fragen, die bei der Entscheidung für einen Hörbuch-Anbieter eine Rolle spielen sollten. Praktisch ist, dass alle Anbieter eine kostenlose Probephase von mehreren Wochen anbieten, in der sich zeigt, ob das Hörbuch-Modell zum persönlichen Alltag passt.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen