Abfindungen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Abfindungen

imago62623521h.jpg
18.09.2018 07:49

So nicht, Chef! Was Opfer von Bossing tun können

Angeschrien, herabgewürdigt, ignoriert: Wenn Chefs Mitarbeiter mobben, spricht man von Bossing. Wer sich nicht rechtzeitig Hilfe holt, dem droht der psychische Kollaps. Rechtlich ist das Thema kaum zu greifen. Im Zweifel bleibt nur eine radikale Maßnahme.

07.11.2017 12:18

Shit happens? So einfach ist es mit Fehlern im Job nicht

Das Projekt vergeigt – und nun? Unternehmen gehen oft ganz unterschiedlich mit Fehlern um. Wer die Fehlerkultur in seiner Firma nicht mag, muss sich damit aber nicht abfinden. Stattdessen raten Experten, mit gutem Beispiel voranzugehen.

imago78502841h.jpg
17.07.2017 06:59

Wenn der Job weg ist Weniger Steuern bei Abfindung?

Arbeitnehmer müssen eine Abfindung in vollem Umfang versteuern. Eine Steuerermäßigung gibt es nur durch die Fünftel-Regelung. Doch die lehnt das Finanzamt teilweise ab. Davon sollte man sich aber nicht beeindrucken lassen.

02.06.2017 11:53

Diskriminierung im Job So können sich Opfer wehren

Angestellte und Bewerber dürfen nicht diskriminiert werden. Sowohl Chefs als auch Kollegen ist es untersagt, jemanden wegen seines Alters, Geschlechts, seiner Religion, Hautfarbe oder wegen einer Behinderung zu benachteiligen. Betroffene sollten schnell reagieren.

imago52594418h.jpg
25.04.2017 17:12

Arbeitgeber muss blechen Ist der Schadenersatz steuerfrei?

Wird ein Arbeitnehmer nachweislich gemobbt, sexuell belästigt oder diskriminiert, wird eine Entschädigung für den Betroffenen fällig. Darüber, ob es sich dabei um steuerpflichtige Einnahmen handelt, muss ein Gericht entscheiden.

Über eine Abfindung freut sich nicht nur der Arbeitnehmer, sondern auch das Finanzamt.
12.04.2016 14:46

Geld retten Steuervorteil bei Abfindungen sichern

Eine Kündigung ist hart. Eine Abfindung vom Chef tröstet die entlassenen Arbeitnehmer zumindest ein bisschen. Bis sich das Finanzamt meldet. Denn die Abfindung muss versteuert werden. Doch die Steuerlast kann verringert werden.

Über eine Abfindung freut sich nicht nur der Arbeitnehmer, sondern auch das Finanzamt.
06.10.2015 09:16

Geld retten Abfindung ermäßigt versteuern

Eine Kündigung trifft Arbeitnehmer hart. Eine Abfindung vom Chef tröstet sie ein wenig. Allerdings nur so lange bis das Finanzamt kommt. Denn eine Abfindung muss versteuert werden. Allerdings können Arbeitnehmer mit einem Trick die Summe verringern.

Kann, muss aber nicht gewährt werden - der Gründungszuschuss.
01.06.2015 14:30

Selbständig statt arbeitslos Gründungszuschuss trotz Abfindung?

Wer arbeitslos wird und sich selbstständig machen möchte, kann bei der Agentur für Arbeit die Zahlung von Überbrückungsgeld beantragen. Ob dieses auch gezahlt wird, liegt allerdings im Ermessen des Amtes. Vor allem, wenn mit der Arbeitslosigkeit eine hohe Abfindung einhergeht, wird es schwierig.

Für eine Abfindung interessiert sich auch das Finanzamt. Denn auf das Geld müssen Steuern gezahlt werden.
18.03.2013 10:21

"Fünfteln" kann helfen Für Abfindungen fallen Steuern an

Wer seinen Job verliert, ist meist heilfroh, wenn er wenigstens eine Abfindung bekommt. Doch auch das Finanzamt freut sich: Denn Abfindungen sind nicht steuerfrei. Zum Glück gibt es ein paar Tricks, damit es für Arbeitnehmer nicht zu teuer wird.

  • 1
  • 2