Wahlkampf

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Wahlkampf

Auf dem Erfurter Domplatz: Helmut Kohl mit den Parteichefs der "Allianz für Deutschland".
20.02.2020 10:53

Heute vor 30 Jahren Westpolitiker führen DDR-Wahlkampf

In der DDR herrscht Wahlkampfstimmung, denn am 18. März 1990 werden die Abgeordneten der Volkskammer erstmals frei bestimmt. Bonner Spitzenpolitiker mischen dabei kräftig mit. Bundeskanzler Kohl tritt am 20. Februar 1990 vor Zehntausenden auf dem Erfurter Domplatz auf. Von Wolfram Neidhard

69c76b3859f961416cf0be5bc7e507d1.jpg
19.02.2020 10:37

Bei Sieg über US-Präsident Trump Bloomberg wäre zu Verkauf von Firma bereit

Als einer der aussichtsreichsten Bewerber um die Kandidatur der Demokraten bei der US-Präsidentschaftswahl gilt derzeit Michael Bloomberg. Nun verkündet sein Team, dass er im Erfolgsfall seine Finanznachrichtenagentur verkaufen will. Damit würde der Milliardär einen Schritt weiter gehen als Präsident Trump.

d400e336f3dd2bd3bde5f43d9223b6c8.jpg
19.02.2020 02:31

Vor erster TV-Debatte Trump wirft Bloomberg Bestechung vor

Mit viel Geld steigt Michael Bloomberg ins Rennen um die Präsidentschaftskandidatur ein. Kritik kommt nicht nur aus den Reihen der US-Demokraten, sondern auch vom ebenfalls milliardenschweren amtierenden Präsidenten. Nun wird Bloomberg erstmals bei einer TV-Debatte dabei sein.

Das Duell zwischen Katharina Fegebank und Peter Tschentscher moderierte Andreas Cichowicz.
19.02.2020 00:25

TV-Duell vor Hamburg-Wahl Beim Thema Cum-Ex endet die Harmonie

Das letzte TV-Duell vor der Bürgerschaftswahl bietet recht wenig Konfliktpotential. Beide Spitzenkandidaten wollen künftig wieder miteinander koalieren, das merkt man der Diskussion an. Hitzig wird sie erst, als es um Cum-Ex-Geschäfte aus der Ära Olaf Scholz geht.

129208000.jpg
18.02.2020 17:39

Sinneswandel im Wahlkampf Bloomberg will Banken strenger regulieren

Mit seiner gleichnamigen Finanznachrichtenagentur ist Michael Bloomberg selbst eine Größe an der Wall Street. Im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten will der Medienunternehmer jetzt damit überzeugen, indem er eine stärkere Regulierung der Finanzindustrie fordert.