Wirtschaft

Wheels startet in Berlin Der E-Tretroller bekommt Konkurrenz

imago0103202854h.jpg

Wheels erinnern an Elektrofahrräder, haben aber keine Pedale.

(Foto: imago images/Manfred Segerer)

Schon länger sind E-Scooter ein Teil des Stadtbilds, zumindest in Berlin kommt nun ein weiteres elektrisches Gefährt dazu. Das Wheels-Bike ähnelt einem Fahrrad, hat jedoch keine Pedale. Zur Ausleihe ist mindestens ein Mofa-Führerschein erforderlich.

Neben elektrischen Tretrollern, Rollern und Fahrrädern gibt es in Berlin ein weiteres elektrisch betriebenes Gefährt zum Ausleihen per App: das Wheels-Bike, ein kompaktes Modell mit Sitz, aber ohne Pedale. Das Unternehmen Wheels, Tochter der gleichnamigen US-Mutter, will im Laufe der Woche 200 dieser Bikes in der Hauptstadt verteilen, vor allem in den von Touristen gut besuchten Stadtteilen Mitte, Kreuzberg und Prenzlauer Berg.

Wheels gibt es nach Unternehmensangaben bereits in den USA, Belgien und Spanien, seit Kurzem auch in Wien. Die Expansion in weitere deutsche Städte sei geplant. Das Fahrzeug sei "mit dem Fokus auf Sicherheit entwickelt" worden, erklärte der für Deutschland und Österreich zuständige Wheels-Chef Bada Lehner.

Dank des niedrigen Schwerpunkts, eines komfortablen Sattels und größerer Räder mit Profilreifen könnten Nutzer das Gleichgewicht "optimal" halten. Auch ältere Menschen schätzten daher Wheels. Nutzer brauchen mindestens einen Moped-Führerschein. Das Ausleihen kostet einen Euro für die Entsperrung plus 20 Cent pro Minute.

Quelle: ntv.de, mdi/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen