Wirtschaft

"System muss geändert werden" MacKenzie Scott wird unfreiwillig immer reicher

231634032.jpg

Bloomberg schätzt das Vermögen von Scott auf rund 58 Milliarden Dollar.

(Foto: picture alliance / Evan Agostini/Invision/AP)

MacKenzie Scott, einer der reichsten Menschen des Planeten, kann ihr Geld nicht so schnell weggeben, wie ihr Vermögen wächst. Trotz erheblicher Spenden ist sie nun 20 Milliarden Dollar reicher als bei der Scheidung von Jeff Bezos.

MacKenzie Scott, die Ex-Ehefrau von Amazon-Chef Jeff Bezos, spendet eifrig Milliarden - doch ihr Vermögen wächst trotzdem schneller, als sie ihr Geld loswird.

Amazon
Amazon 2.776,27

Scott und Bezos hatten sich 2019 nach 25 Ehejahren scheiden lassen. Scott überließ ihrem Ex-Mann den Löwenanteil des gemeinsamen Vermögens, erhielt aber dennoch rund vier Prozent aller Amazon-Aktien. Das Paket war damals rund 38 Milliarden Dollar wert.

Seitdem hat Scott nach eigenen Angaben etwa 8,4 Milliarden Dollar gespendet. Das Geld ging an mehrere Hundert gemeinnützige Organisationen. Die ausgewählten Einrichtungen setzen sich unter anderem gegen Rassismus oder für Bildung ein.

Nach ihrer Scheidung von Bezos hatte Scott angekündigt, mindestens die Hälfte ihres Milliardenvermögens spenden zu wollen. Sie trat dazu der Initiative "The Giving Pledge" bei. Ihr eigenes Vermögen sei durch ein System ermöglicht worden, das geändert werden müsse, so Scott. Sie glaube zudem, "dass es besser wäre, wenn unverhältnismäßiger Reichtum nicht in einer kleinen Anzahl an Händen konzentriert wäre, und dass die Lösungen dieses Problems am besten von anderen entworfen und ausgeführt würden."

Doch angesichts des rasanten Kursanstiegs der Amazon-Aktien wird Scott trotz der erheblichen Spenden immer reicher. Bloomberg zufolge liegt sie im weltweiten Milliardärsranking auf Platz 24 mit einem Vermögen von rund 58 Milliarden Dollar - das sind 20 Milliarden mehr als bei ihrer Scheidung.

Quelle: ntv.de, jga

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.