Wirtschaft

Singapurs reichster Mann Ng Teng Fong ist tot

RTR1V7T4.jpg

Renommierte Adresse im Finanzviertel: Das Fullerton in Singapur (Archivbild).

(Foto: REUTERS)

Der reichste Mann Singapurs, Baulöwe Ng Teng Fong, ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Das teilte sein Unternehmen "Far East Organization" in Singapur mit. Ng hat diese Baufirma und die in Hongkong gelistete Sino Group gegründet.

Mit den beiden Unternehmen baute er in Singapur und Hongkong mehr als 700 Hotels, Einkaufszentren und Wohnanlagen. Zu dem Imperium gehört das Fullerton-Hotel, eines der edelsten in Singapur.

Ng galt als höchst sparsamer Mensch. Der Vater von sechs Kindern wohnte seit 30 Jahren im selben Haus und brachte nach Medienberichten selbst bei Flügen sein eigenes Essen mit.

Die Zeitschrift "Forbes" listete ihn im September 2009 mit acht Milliarden US-Dollar (5,7 Mrd Euro) Vermögen als reichsten Mann Singapurs.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema