Wirtschaft
In Darmstadt werden in den nächsten Jahren die Umzugskartons gepackt.
In Darmstadt werden in den nächsten Jahren die Umzugskartons gepackt.(Foto: dpa)
Dienstag, 16. November 2010

Bye, bye Darmstadt: Wella zieht um

Bei der Traditionsfirma Wella werden die Kisten gepackt. Eigentümer Procter & Gamble will den Standort Darmstadt mittelfristig schließen. Die etwa 1000 Mitarbeiter sollen bis 2014 auf neue Standorte in Schwalbach und Kronberg verteilt werden. "Wir wollen Wella aber nicht dicht machen", betont ein P&G-Sprecher gegenüber n-tv.de.

Der US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble schließt den Standort Darmstadt der auf Haarkosmetik spezialisierten Tochter Wella. Die etwa 1000 Mitarbeiter der Wella AG sollten bis Mitte 2014 neue Jobs in den noch auszubauenden Standorten Schwalbach und Kronberg im Taunus erhalten, teilte das Unternehmen mit. Procter & Gamble hatte die Traditionsfirma Wella 2003 übernommen.

P&G geht nach Angaben von Jörg Uhl, Leiter Unternehmenskommunikation bei P&G Deutschland, davon aus, dass nur wenige Stellen bei dem Umzug wegfallen. Dies könne zum Beispiel beim Gebäudemanagement der Fall sein, einfach weil in Schwalbach und Kronberg neue Immobilien bezogen würden, sagte Uhl gegenüber n-tv.de. Der Umzug der Haarsparte ändere nichts an der Bedeutung des Forschungsstandortes Deutschland für den Gesamtkonzern. "Schwalbach ist von Darmstadt etwa 40 km entfernt, dieser Wechsel ist daher für die meisten Mitarbeiter vielleicht nicht ganz bequem, aber auf jeden Fall machbar." In Schwalbach und Kronberg forschen bereits P&G-Mitarbeiter unter anderem zu Windeln und Zahnbürsten. "Aber wir nehmen nicht nur die Wissenschaftler mit an den neuen Standort", so Uhl. "Wir haben für alle Mitarbeiter Verwendung."

Vor dem Umzug stehen größere Ausbauten der beiden Taunus-Standorte an. Erste Umzüge zwischen den beiden Standorten werde es im kommenden Jahr geben, während der Wegzug aus Darmstadt voraussichtlich erst 2012 beginne. Mit einem Abschluss sei 2014 zu rechnen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de