Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag 400 Firmen starten Boykott gegen Facebook

Menschenrechtsorganisationen haben dazu aufgerufen, und mehr als 400 Unternehmen wollen mitmachen: Heute soll der Werbe-Boykott gegen Facebook beginnen. Die Initiatoren und die Firmen fordern, dass das weltgrößte soziale Netzwerk wirksam gegen Hasspropaganda vorgeht.

Zwischen dem Netzwerk und seinen Kritikern gab es bereits Gespräche. Offenbar hat Facebook-Chef Zuckerberg aber nicht vor, seinen Kurs grundlegend zu ändern. Der Boykott setzt ihn wohl auch dabei finanziell nicht stark unter Druck. Obwohl Konzerne wie Coca Cola und Unilever dabei sind, die zu den größten Werbetreibenden der Welt gehören, stellen die Firmen, die sich bisher angeschlossen haben, insgesamt nur einen Bruchteil der jährlichen Werbeeinnahmen von rund 70 Milliarden Dollar.

Quelle: ntv.de