Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag 60-Milliarden-IPO: Uber-Konkurrent bereitet Börsengang vor

Der chinesische Uber-Konkurrent Didi strebt Insidern zufolge für das kommende Jahr einen Börsengang in Hongkong an. Der Fahrdienstvermittler, der von Unternehmen wie Softbank, Alibaba und Tencent finanziert wird, habe erste Gespräche mit Investmentbanken begonnen, sagen drei mit der Sache vertraute Personen. Didi könne bei dem Börsengang mit mehr als 60 Milliarden Dollar bewertet werden. Geplant sei die Emission für das erste Halbjahr 2021. Didi erklärte, es gebe keine festgelegten Börsenpläne.

Der Konzern mit Sitz in China hatte wie seine Konkurrenten Uber und Lyft in den vergangenen Jahren eine Aktienplatzierung an der prestigeträchtigen New Yorker Wall Street ins Auge gefasst. Dort können Firmen oft mehr Investoren erreichen und in vielen Fällen auch mehr Geld einsammeln. Wegen des anhaltenden Handelsstreits zwischen China und den USA und der Beschränkungen für chinesische Firmen in Amerika habe sich Didi nun aber für Hongkong entschieden, heißt es.

Quelle: ntv.de