Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Anleger von ProSiebenSat.1 ziehen die Notbremse

99097553.jpg

Der Moderator Thore Schölermann und Mark Forster nehmen für das Team der ProSiebenSat.1 Castingshow "The Voice of Germany" den Fernsehpreis entgegen.

(Foto: picture alliance / Henning Kaise)

ProSieben-Aktien befinden sich seit dem Morgen im freien Fall. Zuletzt notieren sie gut 17 Prozent leichter. Damit sind sie der mit Abstand größte Verlierer im Nebenwerteindex MDax.

Prosiebensat1
Prosiebensat1 14,26

"Die Quartalszahlen fielen weitgehend im Rahmen der Erwartungen aus, aber die Kürzung der Dividende und die Prognoseänderung für 2018 sind eine negative Überraschung", schreibt Analyst Christoph Bast von Bankhaus Lampe. "Das ist ziemlich enttäuschend", kommentiert ein Händler. "Warum sollte noch jemand Aktien von ProSieben kaufen?"

Der Münchner Konzern nimmt für Nachbesserungen am Programm und den Ausbau seiner Internetportale millionenschwere Belastungen in Kauf und verringert daher auch die Ausschüttung an die Aktionäre.

Quelle: n-tv.de