Der Börsen-Tag

Der Börsen-Tag Apples Hauptzulieferer erleidet massiven Gewinneinbruch

Der Auftragsfertiger Foxconn hat im ersten Quartal 90 Prozent weniger verdient als im Vorjahreszeitraum, nachdem der größte Kunde Apple wie bekannt einige Produktionspläne wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben hat. Die taiwanische Gesellschaft, deren eigentlicher Name Hon Hai Precision Industry ist, verzeichnete einen Nettogewinn von 2,08 Milliarden Taiwan-Dollar (64 Millionen Euro) und blieb damit sehr deutlich unter dem Vorjahreswert von 19,83 Milliarden Taiwan-Dollar.

Die Einnahmen gingen um 12 Prozent auf 929,13 Milliarden Taiwan-Dollar zurück. Foxconn hatte angesichts der von China verhängten weit reichenden Fabrikschließungen im Vorfeld bereits vor einem Umsatzeinbruch im Quartal gewarnt.

RTR3DD4Q.jpg

(Foto: REUTERS)

Quelle: ntv.de